Der Tennisclub Schörzingen hat in seiner 37. Hauptversammlung auf eine stabile Entwicklung und ein gutes Klima innerhalb des Vereins zurückgeblickt

TC Schörzingen Foto: Maier

Schömberg-Schörzingen. Momentan zählt der Verein 279 Mitglieder, davon 48 Jugendliche. Die Mitgliederzahl ist seit langem leicht rückläufig. Am Sommertraining nahmen insgesamt 38 Kinder und Jugendliche teil, davon sieben Kinder am Schnuppertraining, welches im Rahmen der Kooperation Schule/Verein angeboten wird. Sechs Kinder sind nach dem Schnuppertraining in den Verein eingetreten. Im Wintertraining beteiligen sich derzeit 18 Kinder und Jugendliche. In der kommenden Saison will der TC Schörzingen im Kinder- und Jugendbereich mit fünf Teams ins Verbandsgeschehen eingreifen. Dies sind je eine Juniorinnen-, Junioren-, Knaben-, Kids-Cup- U12- und Midcourt-Mannschaft U10. Die Kooperation Schule/Verein wird in den nächsten Wochen starten, um erneut Kinder und Jugendliche für den Tennissport zu werben. Schriftführer Gerd Weinmann berichtete von zahlreichen Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen im Jahr 2018. Dazu zählten unter anderem die Platzinstandsetzung im Frühjahr sowie das 35. Wanderpokalturnier, bei welchem beim Mitgliederturnier im Mixed-Modus in spannenden Paarungen um Punkte gekämpft wurde. Der TC Schörzingen beteiligte sich im vergangenen Jahr mit sechs Mannschaften an der Verbandsrunde des Bezirks E. Zum 35. Mal in Folge maßen sich Spielerinnen und Spieler mit anderen Vereinen auf Bezirksebene, berichtete Sportwart Jürgen Probst. Die Saison für die erste Damenmannschaft war sehr erfolgreich und endete mit einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Die zweite Damenmannschaft trat im vergangenen Jahr nur mit einer Vierer-Mannschaft an. Am Ende reichte ein Sieg, um den Abstieg zu verhindern. Die Herren 1 landeten in der Abschlusstabelle auf Rang drei in der Staffelliga 1. Die Herren 2 schlossen die Verbandsrunde im gesicherten Mittelfeld ab. Die Herren 40 sicherten den Verbleib in der Bezirksklasse 1. Die Herren 55 beendeten die Saison mit dem dritten Platz in der Abschlusstabelle. Jeweils acht Sportler, sowohl bei den Damen als auch bei den Herren, nahmen an den Vereinsmeisterschaften 2018 teil. Bei den Damen setzte sich Katharina Saat gegen Carolin Lippus durch. Souverän holte sich Karsten Bayer den Titel bei den Herren. Die Doppel-Vereinsmeisterschaften fanden am Ende der Saison statt. Im Finale der Damen standen sich Tanja Degen mit Katrin Hermann und Sabine Bartl mit Katharina Saat gegenüber. Am Ende sicherten sich Tanja Degen und Katrin Hermann den Titel. Bei den Herren holten das Doppel Tobias Bayer und Hans Buchholz gegen Gerd Weinmann und Volker Hauschel den Vereinsmeistertitel. Die Vorstandsämter von Tobias Bayer, Jochen Hermann und Volker Senn standen zur Neuwahl an. Allerdings stellte sich Bayer nicht der Wiederwahl. An seiner Stelle wurde Katharina Saat vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

tennisBooker logo mittel
bfu.jpg